Behälter für festen Food

 

Im Beitrag Flaschen für unterwegs  habe ich mit Behältern für Flüssiges befasst. In diesem Beitrag widme ich mich den Behältern für festere Nahrung.

Seit kurzem bieten verschiedene Restaurants und Take aways der Migros Tupperware gegen ein Debot von 5 CHF an, das man gleich vor Ort füllen lassen kann. Nach dem Gebrauch kann man es bei einer Abgabestelle zurückbringen. Ich halte das für eine super Idee. Allerdings wäre dieses System vor allem dann passend für mich, wenn es eine Abgabestelle am Bahnhof Bern geben würde. Zurzeit ist das nicht der Fall. Deshalb nehme ich meinen eigenen Behälter mit.

Bei der Wahl eines geeigneten Behälters für Festes halte ich dieselben Faktoren für relevant, die ich bereits beim Flüssigen genannt habe:

  • Qualität des Materials
  • Gewicht
  • Grösse
  • Verstauungsmöglichkeit
  • Waschbarkeit
  • Verwendungszeck
  • Recylingmöglichkeit
  • Herstellung

Nachfolgend habe ich ein paar Beispiele für Behälter aufgeführt und inwiefern sie diese genannten Faktoren erfüllen.

  • ECO Brotbox. Auch wenn der Name etwas anderes vermuten lässt: diese Behälter kann man nicht nur für Brot verwenden. Sie bestehen zu 100% aus Edelstahl. Dadurch sind sie spülmaschinenfest und frei von Schadstoffen. Gemäss LOLA sind sie jedoch nicht absolut auslaufsicher, da sie nicht über einen Dichtungsring verfügen. Erhältlich sind sie in verschiedenen Formen und Grössen. Nebst diversen Online-Vertreibern, kann man sie auch im LOLA shop in Bern kaufen. Hergestellt wurden sie unter fairen Arbeitsbedingungen in einem Familienbetrieb in Indien.
  • Faltbare Frischhaltedose. Wie ich bereits in einem früheren Blog-Eintrag geschrieben habe, bin ich viel unterwegs und trage neben Computer, sonstigen Arbeitsutensilien, oft auch noch mein Trainingszeugs bei mir. Deshalb finde ich faltbare Frischhaltedosen super. Meine habe ich bei Tschibo gekauft. Es gibt sie in diversen Grössen und sind sehr leicht. Die Dose ist durch die Klippverschlüsse auslaufsicher. Sie ist spülmaschinengeeignet und kann auch in die Mikrowelle gesteckt werden. Nicht ideal ist, dass die Dose neben Silikon auch aus Kunststoff besteht. Dadurch ist die Dose nicht recyelbar und nimmt den Geruch des Inhalts auch eher an als dies beim schwereren Edelstahl der Fall ist. Auch habe ich keine Informationen zur Herstellung. Bei den nicht-faltbaren Frischhaltedosen hat sich übrigens überraschenderweise eine IKEA-Dose als Testsiegerin beim Kassensturz erwiesen.
  • Bentobox. Bentoboxen haben verschiedene abgetrennte Fächer. Dadurch kann man verschiedene Menus in einem Behälter transportieren. Die LunchBots sind ein solches Beispiel und werden vom Onlineshop Plasticarian plastikfrei geliefert. Sie bestehen zu 100% aus Edelstahl, sind also frei von Schadstoffen, spülmaschinenfest und nehmen den Geruch nicht an. Allerdings sind sie auch nicht sehr dicht. Dichtere Exemplare, jedoch aus Plastik, gibt es beispielsweise bei https://www.meinbento.ch
  • Gentlemen’s Hardware. Wer sich beim Lunch unterwegs wie MacGyver fühlen will, dem empfehle ich die Produkte von Gentlemen’s Hardware. In Bern verfügbar bei Globus . Die Lunch Tins sind aus Edelstahl, gibt’s goldfarbig oder in silber. Allerdings sind sie nicht ganz dicht. Zwar kann man unterwegs problemlos das Besteck wie zu Hause verwenden. Ich habe mir dennoch ihr Camping-Besteck mit Messer, Gabel, Löffel, Dosenöffner und Korkenzieher in einem, gegönnt. The adventure begins J
  • Salat-Behälter. Verschiedene Hersteller bieten Behälter spezifisch für Salat an, inklusive Fach für Saucen. Zum Teil gibt es sie sogar mit Besteck. Meistens sind sie aus Kunststoff. Allerdings traue ich diesem Saucenfach nicht ganz und alle, die ich dazu befragt habe, teilen mein Misstrauen. Eventuell hat ja jemand von euch gute Erfahrungen mit einem solchen Produkt gemacht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s